Dienstag, 15. April 2014

Geschenkkarton und Brötchentüte

   

 
Man nehme was man hat ... und davon hab ich gerade reichlich.

Da wären:
  • diverse Geschenkkartons, die ich mal reichlich eingekauft habe, als die Kinder noch mit schwer einwickelbaren Plastikfiguren als Geschenk zu manchem Kindergeburtstag gingen und das immer sehr spontan und kurzfristig ... so schnell ist die Zeit schon wieder vorbei. Aber die Kartons haben ideale Maße.
  • die Tüten vom nächsten Brötchenladen
  • das Seidenpapier aus den Bücherversandkartons, die ich derzeit reichlich bei meinem Bildungsträger vor dem Container rette, und das schon als Lückenfüller mit auf Reisen war und
  • Tapetenkleister, der derzeit nicht ausgehen darf
     
      
   
   
Schicht 1 sind erstmal die Brötchentüten zum Abdecken des gar zu bunten Designs. Da sie schön glatt sind, dürfen sie innen so bleiben, die Insel am Grund der Kartons gefällt mir sogar richtig gut.
   
   
    
   
Außen hab ich andere Vorstellungen als Werbung und Öffnungszeiten, die nicht mal mehr stimmen.
   Ich stand letztens wirklich mal mit knurrendem Magen vor verschlossener Tür :-(
 
 
    
   
Ich hätte nie gedacht, wie entspannend es sein kann, nach einem Tag mit viel Kopfarbeit abends am Tisch zu sitzen und Schnipsel für Schnipsel mit Kleister schön glattzustreichen.
  
  
Und weil mein Licht am Abend nicht wirklich gut zum Fotografieren ist nehm ich euch mit den fertigen Karteikästen jetzt mit auf meinen Balkon.
    



Da's innen doch ziemlich glatt ist für meinen Zweck kriegen die Karteikästen noch ne Sohle aus Wellpappe, aufgeklebt wiederum auf einen Rest T-Shirt-Pappe.
    
     
   
   
Endlich passende Karteikästen für meine Karten, die ich aber doch lieber im trockenen Zimmer lagere bis zum Verschicken.

Mehr Kreatives gibt's wieder bei Ankes Creadienstag und in Ninas Werkeltagebuch.


 

Kommentare:

  1. Wieder ein Klasse-Upcycling ;-) Was für tolle Brötchentüten das sind... Wie gut, wenn man ne Insel in der Nähe hat. (Dafür hat unser Bäcker regelmäßig schon vor der eigentlichen Öffnungszeit auf.) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Brötchentüten sammle ich auch immer wieder, bei einem Bäcker steht drauf: "Mit Liebe gebacken..."
    Schön sehen sie aus Deine Kartenkisten.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Antje,
    meine Güte, was für ein Unterschied! Super schön geworden.
    Sei herzlich gegrüßt und feiert schöne Ostern.
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. tolle Idee und die kästen sehen wunderschön aus! lg mickey

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.